×

Seine erste große Liebe war das Kochen. Es war eine Liebe auf den ersten Blick.
Am Anfang standen die Grundlagen der traditionellen deutschen und französischen Kochkunst. Schon als junger Koch hat Heiko Antoniewicz sein Können in vielen Wettbewerben unter Beweis gestellt. Unter anderem war er der bislang jüngste „Koch des Jahres“, Deutscher Lachsmeister, Sieger der Noilly Prat Trophy und schon während seiner Ausbildung „Stadtmeister der Köche“ in Dortmund. In seiner aktiven Restaurantzeit wurde ihm kurz nach Eröffnung ein Stern verliehen.

Mit seinem ersten Buch „Fingerfood – Die Krönung der kulinarischen Kunst“ setzte er ein Zeichen. Es war der Beginn seiner avantgardistischen Küche. Das Buch wurde mit dem World Cookbook Award als „Innovativstes Kochbuch der Welt“ ausgezeichnet. Es folgten „Verwegen Kochen“ und „Molekulare Basics“, die der molekularen Küche und ihren verblüffenden Techniken und Methoden eine für den Profikoch und den ambitionierten Hobbykoch nachvollziehbare Struktur geben. Mit „Brot“ verließ er die klassischen „Küchenpfade“ und gab seiner Passion für Brot nach. Brot wurde als „Bestes Brotbuch der Welt“ vom World Cookbook Award prämiert. Sein nächster Streich – „Sous Vide“ – ist bereits ins Englische übersetzt und ist das Grundlagenwerk für dieses schonende und nachhaltige Garverfahren. Mit „Flavour Pairing“, hat er einen Atlas geschaffen, der Grundlagen und Rezepturen zu Aromenkombinationen zeigt und gleichzeitig die Phantasie anregt. Zwei weitere Kapitel hat er mit gleich zwei Büchern im Jahr 2015 aufgeschlagen. „Rohstoff“ und „Fermentation“ sind die Themen, die er innovativ in Szene gesetzt hat. Sein aktuelles Projekt widmet Heiko Antoniewicz der vegetanen Küche. Denn Gemüse ist in seiner vollen Schönheit in Szene gesetzt nicht nur ein wahrer Hingucker, sondern einfach glamourös. Das Kochbuch mit dem Titel „Green Glamour“ erscheint im Oktober diesen Jahres. Er inspiriert gleichermaßen jedermann.

Als Geschäftsführer und kreativer Kopf der Antoniewicz GmbH ist er seit 2008 ein national und international gefragter Berater, wenn es um innovative kulinarische Konzepte oder Produkte geht. Auch als Dozent hat er sich in Europa und Asien einen Namen gemacht. Seine Workshops und Vorträge zeichnen sich durch einen hohen Wissenstransfer aus, durch seine Begeisterung steckt er die Teilnehmer an und infiziert sie mit seiner Kochleidenschaft.

Weil er aber so ganz die Finger nicht aus der Gastronomie heraus halten will, ist er für Event und Messecaterings bis hin zur kompletten Organisation zu haben. Heiko Antoniewicz ist erst dann zufrieden, wenn die gesamte Performance von der Einrichtung der Küche vor Ort bis hin zu den mit viel Liebe zum Detail angerichteten Speisen und dem „rundum-sorglos Gefühl“ des Gastgebers perfekt umgesetzt ist. Eine eigene Produktlinie rundet sein Profil ab. Damit macht er seine Kreativität und seine innovativen kulinarischen Ideen für alle käuflich erwerbbar.